• Hallo Gast,
    Nachdem der bisherige Server ziemlich gründlich abgeraucht ist, habe ich endlich die Gelegenheit zum Server Umzug und Umstieg auf eine neue Foren Software genutzt. Momentan sieht hier noch alles recht unfreundlich aus mit dem Standarddesign (wird schon noch), aber sollte zumindest mal wieder funktionieren, Datenverlust hat es wohl auch keinen gegeben.
    Ich denke, alle Handy-, Tabletbenutzer und Dauerrausflieger werden es lieben, trotz der erstmal ungewohnten Bedienung. Bei Fragen und Anregungen jederzeit PM oder Facebook. Sorry für die Unannehmlichkeiten (Warum passiert sowas eigentlich immer, wenn ich im Urlaub bin?)

    Gruß Fabian,

Cardalis 5mg/40mg

Steffilotti

Forums Finanzministerin
#1
Mein Knirschi wird langsam ´ne Oma :(, Herzultraschall am Mittwoch hat ergeben das sich die Herzklappeninsuffizienz (schreibt man das so?) verschlechtert hat und die TÄ meinte wir sollten nun doch mal mit einer Medikation anfangen.
Mathilda bekommt jetzt Cardalis, Beipackzettel habe ich gerade brav gelesen und da fallen mir gleich mal alle Haare aus weil: steht ja nur das Schlimmste drin.
Gibt das hier noch einer und kann mich beruhigen und mir sagen das Hundi es super verträgt und alles paletti ist? :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
nee, zu dem Zeugs kann ich nichts schreiben, ich stelle aber mal wieder fest, wie unterschiedlich die TÄ mit Herzinsuffizienzen therapieren. Meine DREI ! Hunde (India (Aorta und Mitral), bei Barnie klappert inzwischen leider alles und Lenny mit rel. leichter Insuffizienz bekommen Benefortin damit das Herz weniger zu pumpen hat und Entwässerung. Keiner bekommt spez. Herztabletten. Beim Furorese (Entwässerung) Beipackzettel grauts mir auch:rolleyes:
 

Steffilotti

Forums Finanzministerin
#3
Das Cardalis soll im Grunde auch nichts anderes sein als als Blutdrucksenker und eine leichte Entwässerung.
Heute gibts die erste Pille, dann sehen wir mal.
Ich zähle ja seit dem letzten Schallen vor einem Jahr regelmäßig die Atemfrequenz und die ist mittlerweile meist so bei Mitte 30 in der Ruhe, angefangen haben wir mit unter 30. Die TÄ meinte damals alles was unter oder kurz über 30 liegt wäre noch okay, wenn es schnell mehr wird dann sollten wir vorher zum Schallen kommen. Da müsste ich die Wirkung dann ja eigentlich sehen können.
Blutuntersuchung mache ich bei Mathilda sowieso schon regelmäßig, lässt du seit der Gabe der Herzmedis noch was anderes machen, Nieren oder Leber speziell checken oder so?
 
#4
1 x jährlich Organwerte mit der Blutuntersuchung, altersbedingt können auch die Schilddrüsenwerte im Keller sein, die sich aber immer wieder verändern.
Barnie hat die Tabletten 1/2 Jahr bekommen und dann mußte ich auf 1 tägl. reduzieren und nach einer Weile war es nicht mehr nötig. Zur Zeit bekommt India 2 täglich
Wie zählst du die Atemfrequenz?
 
#5
so?
Die Zählung soll in völliger Ruhestellung (am besten im Schlaf) gemacht werden.
Einatmen/Ausatmen - zählen wie oft in der Minuten. Optimal ist um 30 x
 

Steffilotti

Forums Finanzministerin
#6
Ja, aber zu mir hat sie gesagt nicht im Schlaf weil der Hund da auch eine erhöhte Frequenz haben kann wenn er z.B. träumt. Sie meinte ich soll es machen wenn sie z.B. entspannt auf der Couch liegt, aber noch nicht schläft. Und natürlich auch nicht gerade nach einer Kläffattacke weil eine Minute zuvor der Paketbote geklingelt hat oder so. :D
 
#7
ich habe nachgedacht :D Cardalis ist ja 2 in 1 Pille. Mit Benefortin und Furorese haben wir die Möglichkeit "differenzierter" zu verabreichen. Z.B. Barnie und India bekommen inzwischen 1 x 1 1/2 Benefortin (täglich) wegen Verschlechterung und Lenny wegen Besserung immer nur noch 1 Tablette. Bei India ist mit der Steigerung von 1/2 Tablette (täglich) dieses spezielle "Herzhusten" (keine Ahnung ob das so heisst) weg. Lenny sollte anfänglich Furorese jeden zweiten Tag bekommen, inzwischen täglich 1.
Geht das auch bei einem 2 in 1 Präparat?
 

Steffilotti

Forums Finanzministerin
#8
Ich kann die Menge halbieren oder verdoppeln wenn ich die Tabletten halbiere, aber so wie du variieren kann ich damit natürlich nicht. Die Ärztin meinte das sei in der Form ausreichend und dann auch noch praktisch weil man nur eine Tablette geben muss.
Muss ich dann ja erstmal so glauben.
 

Internette70

Tapferes Schneiderlein alias Knutilie
#9
Candy hat ja den Klappenfehler und sollte am Anfang ein 2in1 Mittel nehmen, weiß grad den Namen nimmer.
Das hat sie aber gar nicht vertragen.
Nun bekommt sie morgens eine Vasotop 2,5 fürs Herzken und eine Viertel Tablette Prilactone 80 zum entwässern.
Damit kommt sie wunderbar klar.

Beipackzettel lese ich fast gar nimmer, weder für mich noch für Candy.
 
#11
ich hatte gelesen, dass das Pril-Zeugs eingestellt werden soll, ob das richtig ist weiss ich natürlich nicht wirklich
auf jeden Fall trinken sie viel mehr obwohl das Futter auch reichlich Flüssigkeit enthält
 

Steffilotti

Forums Finanzministerin
#13
Nachdem der Knirsch ja den einen Tag so komisch und die Atemfrequenz schon seit einiger Zeit erhöht war hatten wir am Freitag vor Geraberg Termin bei Frau Doktor. Schon beim Abhören hat sie gesagt das man die Unregelmäßigkeit jetzt viel stärker hört und Röntgen hat ein vergrößertes Herz und eine leichte Wassereinlagerung in der Lunge gezeigt.
Da sie selber aber kein Herzspezialist ist und der Ultraschall ja immer von einer TÄ gemacht wird die mit so einem mobilen Gerät zu ihr in die Praxis kommt wollte sie erst Rücksprache halten.
Seit Dienstag bekommt Mathilda nun zusätzlich zum Cardalis morgens 2,5 mg und abends 5 mg Vetmedin und zweimal eine 3/4 Furosetab (oder so) zum Entwässern.
Atemfrequenz ist jetzt wieder deutlich niedriger und sie wirkt auch fitter, Husten tut sie hin und wieder noch, meist nach langen Liegezeiten also z.B. am Morgen wenn sie aufsteht. Die Tage davor hat sie nachts sehr oft gehustet, war unruhig und hat oft den Platz gewechselt.

Als nächstes machen wir jetzt nochmal einen Ultraschall, möchte ich gerne hinkriegen bevor wir in den Urlaub fahren und ich versuche auch vorher noch die THP zu besuchen um zu schauen ob man den Tille da noch ein bischen unterstützen kann.

@ Anja
Was hast du deinen nochmal zum Schutz von Niere/Leber gegeben? Im Beipackzettel von Vetmedin steht nämlich das es hauptsächlich über die Leber verstoffwechselt wird, da wäre es ja ganz gut die zu unterstützen, oder?
 
Oben