• Hallo Gast,
    Nachdem der bisherige Server ziemlich gründlich abgeraucht ist, habe ich endlich die Gelegenheit zum Server Umzug und Umstieg auf eine neue Foren Software genutzt. Momentan sieht hier noch alles recht unfreundlich aus mit dem Standarddesign (wird schon noch), aber sollte zumindest mal wieder funktionieren, Datenverlust hat es wohl auch keinen gegeben.
    Ich denke, alle Handy-, Tabletbenutzer und Dauerrausflieger werden es lieben, trotz der erstmal ungewohnten Bedienung. Bei Fragen und Anregungen jederzeit PM oder Facebook. Sorry für die Unannehmlichkeiten (Warum passiert sowas eigentlich immer, wenn ich im Urlaub bin?)

    Gruß Fabian,

chronische Niereninsuffizienz

conny74

Well-Known Member
#1
Für alle die nicht bei FB sind noch einmal hier im Forum. Mein Emmchen ist seit gestern in der TiHo Hannover mit der Diagnose chronische Niereninsuffizienz und aktuell ganz schlechten Nierenwerten. Nachdem wir jetzt eine Woche an ständig wiederkehrendem Erbrechen und schlappen Allgemeinbefinden rumgedoktort haben, hat mein TA am Montag ein großes Blutbild machen lassen mit niederschmetterndem Ergebnis: Nierenwerte fünf :eek: mal so hoch wie normal. Nachdem ihr Allgemeinbefinden auch nach Medigabe nicht besser wurde und sie sich gestern morgen wieder erbrochen und gar nichts mehr getrunken hat, sind wir zur Tiermedizinischen Hochschule nach Hannover gefahren. Nach 6 Stunden Warten, Untersuchung, Warten, Untersuchung, Tropf usw. stand die Diagnose fest, es arbeiten nur noch ein drittel der Nieren zwei Drittel sind irreparabel kaputt. Das Problem muss schon lange schwelen, aber man merkt es eben erst, wenn der Hund Symptome zeigt und vorher war immer alles bestens bei ihr. Heute geht es ihr dank Tropf schon wieder besser und die Werte werden auch besser, aber wahrscheinlich muss sie über das lange WE noch da bleiben. Wenn sie wieder zuhause ist, ist Diät angesagt und selbst dann steht es in den Sternen, wie lange sie noch bei uns sein wird. Ich hoffe noch auf eine sehr lange Zeit mit unserem Sonnenschein und werde alles in meiner Macht stehende dafür tun.
 
#4
Schiete Conny, ich drücke euch ganz fest die Daumen damit ihr die NI in den Griff bekommt :kleeblatt: :knuddel: :kleeblatt: :kleeblatt: und dein Emmchen noch lange bei dir bleiben kann
 
#5
Ich hab dir glaube alles geschrieben.
Melde dich, wenn was ist.

Weißt du, wie sie den Aufenthalt wegsteckt?
Wider erwarten ging es zora recht gut, als sie letztes Jahr ein paar Tage dort wohnen musste
 

conny74

Well-Known Member
#6
Ich habe vorhin mit der Ärztin telefoniert, sie meinte Emmely ist der Liebling der Station und lässt sich von jedem, der an ihr vorbei geht erstmal ausgiebig knuddeln. Sie scheint nicht soooo zu trauern, mag aber wohl immer noch nichts fressen. Ich glaube Anja du musst mir mal aufschreiben, was ich ihr beim BARF füttern darf.
 

Charlotte

Well-Known Member
#13
Das tut mir so leid, liebe Conny. Kann man denn nichts tun? Mit der passenden Ernährung die Werte einigermaßen stabil halten? Unser Pipo bekam damals Anti-Phosphat Tabletten.

Drücke euch beide mal ganz fest.

Liebe Grüße. Petra
 

conny74

Well-Known Member
#14
Sie hat Wasser in der Lunge und die Nieren sind irreparabel kaputt und die Werte werden stetig schlechter. Sie hustet, kriegt schlecht Luft, frisst und trinkt nicht. Sie will und kann nicht mehr. Ich wünschte es wäre anders, aber es ist nicht abzuwenden.
 
Oben