• Hallo Gast,
    Nachdem der bisherige Server ziemlich gründlich abgeraucht ist, habe ich endlich die Gelegenheit zum Server Umzug und Umstieg auf eine neue Foren Software genutzt. Momentan sieht hier noch alles recht unfreundlich aus mit dem Standarddesign (wird schon noch), aber sollte zumindest mal wieder funktionieren, Datenverlust hat es wohl auch keinen gegeben.
    Ich denke, alle Handy-, Tabletbenutzer und Dauerrausflieger werden es lieben, trotz der erstmal ungewohnten Bedienung. Bei Fragen und Anregungen jederzeit PM oder Facebook. Sorry für die Unannehmlichkeiten (Warum passiert sowas eigentlich immer, wenn ich im Urlaub bin?)

    Gruß Fabian,

Inkontinenz bei Tommy

#1
Hallo,
diese Woche Dienstag war Arzt Termin für Olli und Mandy(nur Zahnreinigung und Mandy mussten 2 Zähne gezogen werden)und Tommy Zahnreinigung,4 Zähne mussten gezogen werden und Kastration wegen nun doch extremer Vergrößerung der Prostata.
Nun ist es leider so das er schon länger tröpfelt,mittlerweile einfach extrem...die Hoffnung das es wenn sich die Prostata verkleinert doch noch wieder bessert ist noch da....aber die Tierärztin war am Donnerstag doch erschrocken wie krass das nun ist....er ist dauernd nass von unten(hab das Fell nun arg gekürzt in dem Bereich)aber es riecht schon arg...darf ihn aber noch nicht baden..
Hat einer von euch Erfahrung mit diesen Inkontinenzbändern für Rüden?
Ich soll nächste Woche noch eine Urinprobe mitbringen und dann muß man schauen ob medikamentös was gemacht werden kann,wenn es nicht besser wird....aber für den Übergang wären diese "Bänder" sicher nicht schlecht,oder?
LG Birgit
 

Biggee

Braves Mädchen
#2
Kenne mich mit Rüden und den Bändern nicht aus. Aber Maki hat eine sehr schlimme Inkontinenz duch ihre Kastration entwickelt und ich hab bis jetzt schon Vebesseungen durch regelmäßige Akupunktur. Dazu gibt es Granu Fink ins Futter und CBD Öl.
Vielleicht würde das ja bei ihm auch helfen. Medikamente gebe ich Maki nicht, denn ich habe den Wirkstoff von diesem Sirup den es beim TA gibt nachgeschlagen und gelesen dass das Amphetamine sind mit krassen Nebenwirkungen. Das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden, aber ich habe entschieden dass Maki keine Drogen bekommen soll. Ansonsten arbeite ich mit waschbaren Inkontinenzmatten, das klappt gut wenn ich auch manchmal nachts geweckt werde weil die Matte durchnässt ist und ich sie austauschen muss.
Ich hoffe du findest für dich eine Lösung.
 
#4
Kürbiskernöl....... oder Kürbiskerne....... ansonsten wenn doch Chemie..... Caniphedrin 50 wirkt Wunder!!!!
Mit den Bändern kenn ich mich leider nicht aus!
Daumen gedrückt... für Besserung!

LG MARTINa
 
#6
Maki ist noch jung und die Ursache ist sicher eine andere als bei älteren Rüden. Ich habe mit Barnies Tröpfelei auch meine Erfahrungen machen müssen und letztendlich habe ich ihm für die Nacht eine Rüdenwindel angezogen und drauf geachtet dass der Pippimax auch wirklich eingepackt war. Barnie war die Tröpfelei richtig unangenehm obwohl ich ihm immer gesagt habe es macht nichts. Es ist bei älteren Hunden wie bei uns Menschen da nützt irgendwann auch keine tägliche Beckenbodenübung und keine Medizin. Bei Prada hat es auch angefangeno_O
 
#8
Prada ist 15 J und hat mir soeben den Flur gewässert:mad:
Kürbiskerne kommen sehr häufig ins Hundegemüse, hilft nix
ich guck mal bei Caniphedrin 50, evtl. bleibt der Flur häufiger trockeno_O
 
#9
Hi Margrit..... die helfen Wanda gut und auch bei Woody war die Wirkung in Ordnung, obwohl die Mehrheit sagt, bei Rüden ist es eingeschränkt!
Was die Kürbiskerne betrifft.... kaufe ich Sabal Kürbis... bei DM und keine reinen Kürbis-Kerne!

LG MARTINA
 
#10
Ja es ist mittlerweile echt heftig,Margrit...er tröpfelt fast durchgehend...anfangs denk ich nur wenn Mandy gut roch,trotz Kastriert sein.
Hab jetzt mal diese "Bänder" bestellt,weil mein Freund ist schon ziemlich genervt ist,weil es auch hier mittlerweile riecht...kann ja nicht die ganze Zeit mit Wischmop hinterher und bin ja unter der Woche bis Nachmittags arbeiten...bin ja momentan bei ihm und wollte in den nächsten Monaten ganz zu ihm ziehen.
Aber ich denke auch das es Tommy auch unangenehm ist.
Tommy ist ja fast 14,Pablo auch....Mandy 13 und Olli 15
 
#13
Tommy trägt seit gestern die Rüdenpampers und ich denke auch für ihn ist es entspannter:) und nun abwarten was die Urinprobe morgen ergibt...oder ob es von alleine besser wird,sobald die Prostata kleiner wird.
www.amazon.de/pamperpets ich hab sie aber bei Ebay gekauft!

Pablo kommt dann morgen auch mit zur Tierärztin,er frisst plötzlich auch wieder mäkelig....vielleicht müssen doch die Zähne nun schon gemacht werden,dachte bei ihm ich könnte noch bis Herbst warten,da seine Zähne ja gemacht worden waren als er den Aftertumor hatte.
Und meine Tochter schrieb mir das Luna wieder vermehrt kotzt,dann muß sie auch wieder mit...so bleibt man dran beim Seniorentrupp.
 
#14
Tommy bekommt nun Canphedrin,weilUrin in Ordnung und diese Menge die tropft ist dann leider definitiv Altersinkontinenz....und nun hoffen das es hilft.
 
#18
Die Tierärztin sagte mir,wenn das nicht innerhalb ein paar Tage Wirkung zeigt,dann wäre es nicht das Richtige. Und ich muß sagen ich hab großes Vertrauen in diese Ärztin.
 
#19
Mittlerweile bekommt Tommy CaniphedrinTabletten und Propalinsirup und da die wegen der stark vergrößerten Prostata vorgenommene Kastration die Inkontinenz getriggert hat,nun in regelmäßigen Abständen noch Testosteron gespritzt und es ist momentan relativ o.k. nur das es ziemlich schnell nach Urin riecht ist nicht so angenehm....einzige Alternative wäre noch statt dessen ein Antidepressiva aber ob das besser hilft?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben