• Hallo Gast,
    Nachdem der bisherige Server ziemlich gründlich abgeraucht ist, habe ich endlich die Gelegenheit zum Server Umzug und Umstieg auf eine neue Foren Software genutzt. Momentan sieht hier noch alles recht unfreundlich aus mit dem Standarddesign (wird schon noch), aber sollte zumindest mal wieder funktionieren, Datenverlust hat es wohl auch keinen gegeben.
    Ich denke, alle Handy-, Tabletbenutzer und Dauerrausflieger werden es lieben, trotz der erstmal ungewohnten Bedienung. Bei Fragen und Anregungen jederzeit PM oder Facebook. Sorry für die Unannehmlichkeiten (Warum passiert sowas eigentlich immer, wenn ich im Urlaub bin?)

    Gruß Fabian,

Mäkelige Katzen?

M

Michie

Guest
#5
Hallo Bea,

du hast mein Mitgefühl wegen Garfield. Solche Schnöggel sind schlimm. Man weiß nie, was man ihnen hinstellen soll, das kenne ich auch. Vor allem kann es sein, dass ein Futter an einem Tag gut gefressen wird. Dann kauft man mehr davon und am nächsten Tag wird es verschmäht.

Zum Glück habe ich das Problem zur Zeit nicht mehr. Ich mache eine ganz neue Erfahrung seit die beiden Spanier hier sind. Alle haben immer Hunger und fressen alles ratzekahl weg ;-).
 

Bea

Wichtel-Fred
#6
Field ist auch Spanier, er war so von Anfang an.
Jetzt ist der Sack wohl auch bald 10 Jahre alt und man kann dem nichts Gutes tun.
Werde gleich mal losduesen und etwas Tartar für ihn und meinen Mann kaufen :rolleyes: vielleicht geht ja da was.

Meine Zo ist unkomplizert, sie hat ihr Lieblingstrofu, ab und an mal ein Leckerchen und den Saft von Fields verschmähtem Futter und sie ist happy.
Sie ist mein kleiner Zickenengel.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Michie

Guest
#7
Und? Hat er Tartar gefressen? Meinst du, das hat was mit dem Alter zu tun? Wie lange ist er denn schon bei dir? Vielleicht hat es ja auch was mit seiner Vorgeschichte zu tun?

Trockenfutter ging bei meiner alten Katzentruppe auch immer. Das macht es schon ein bisschen leichter. Nur beim Dosenfutter waren sie mäkelig. Aber nur Trockenfutter wollte ich nicht S2.
 

popschi01

Fränkisches Schweinderl
#8
Das Problem mit mäkeliken Katzen ist mir total fremd. Meine fressen Alles an Futter was man ihnen hinstellt... Die Brüder (und Schwester Mau) wissen allerdings ganz genau, dass es nix Anderes gibt. Aber ich glaub, denen is es einfach Wurst was den Bauch fett macht ;-)
 
#9
unsere sind auch mäckielig wobei Gustav das alles Topt. Wenn er nicht will dann will er nicht. Ich lasse eigentlich auch den ganzen Tag Futter stehen und denke das meine damit zu recht kommen. Ich füttere meißt auch die gleiche Sorte geben auch auch schon mal etwas anderes, wenn ich merke einer von ihnen bekommt davon Durchfall, dann gibt es das nicht mehr.Umstellung auf andere Futtersorten ist oft schwierig und dabei kommt der Sturrkopf der Kater meißtens ganz raus.S17
 
#10
Und? Hat er Tartar gefressen? Meinst du, das hat was mit dem Alter zu tun? Wie lange ist er denn schon bei dir? Vielleicht hat es ja auch was mit seiner Vorgeschichte zu tun?

.

Tartar? Dran gerochen und Trockenfutter geknuspert hat er. Garfield seitdem bei mir, zur Vorgeschichte weiß man nichts. Er kannte keine Leckereien, mag Thunfisch, rohe Hühnerbrust aber das alles auch nicht immer sondern nur gelegentlich.

In den letzten 2 Tagen geht er ans Trockenfutter, mal sehen wie lange er das tut.
 
#11
Bis vor 3 Jahren kannte ich keine mäkeligen Katzen, jetzt wohnen zwei unter meinem Dach, wovon Prinz Osiris der extremere ist :rolleyes: Was bei ihm wichtig ist, bitte nicht zweimal hintereinander das selbe Nafu (Monsieur geruhen 3 mal täglich zu dinnieren) also muss ich da immer gut gucken und manchmal auch meinen Mann anrufen, was er am Morgen gefüttert habe.... Jetzt hab ich Nafu Ragout in Sauce (4 Sorten) und "Paté" (2 Sorten) und damit gehts. 2-3 mal die Woche Rohfleisch, wenigstens hat er angefangen, dass jetzt auch zu fressen thup
 
M

Michie

Guest
#13
Bea, danke für den Link von Garfield, habe ich gleich gelesen :).

Schade, dass du nichts von seiner Vorgeschichte weißt.

Immerhin scheint er ja doch ein paar Sachen zu mögen. Ich drücke dir die Daumen, dass er nun länger beim Trockenfutter bleibt thup
 
#15
:D
Bea welches NaFu ist denn in deinem Sortiment? TroFu ist ja leider eher belastend und wirkt sich nach Jahren auf die Nieren mit CNI aus

Ich habe alles, von Grau über Whiskas, Sheba, alle guten, alle miesen Sorten etc. ausprobiert. Da ich seit meinem 10 Lebensjahr für Katzen verantwortlich bin, kenn ich mich ziemlich gut mit Futterlaunen aus.
Obwohl Field extrem ist...............:rolleyes:

Meine Katzen sind immer älter als 18 Jahre alt geworden, sie haben alle gelegentlich nen Happen Trockenfutter zu sich genommen und keine hatte Nierenprobleme.
Stimmt nicht, Laura wurde 21 1/2 Jahre alt und hasst Trofu :D
 

kblix

Well-Known Member
#16
'nen Happen troFu bekommen meine auch in ihr Spielzeug oder eben versteckt, damit sie es erbeuten müssen...

In dem link da schreiben wie aber von 50-60% Trofu aus zwei hochwertigen Sorten und den Rest über NaFu und Frischfleich...

Für meinen Kenntnisstand über TroFu ist das ein viel zu hoher Anteil an TroFu, so viel kann die Katze gar nicht Trinken um das auszugleichen....

Ob Raubkatzen im Zoo TroFu bekommen :rolleyes:
 
#17
Ich finde das auch zu viel an TroFu. Meine bekommen gar kein TroFu mehr, seitdem sich Hexchen´s Nierenwerte so verschlechtert haben. Was sie aber bekommen, ist gefriergetrocknetes Fleisch, nicht täglich, aber mal so als Leckerli.
Durch dieses ganzes Futtergedöns wird man regelrecht verunsichert.S17
Ich bin ja mit Katze groß geworden. Unseren ersten Kater bekamen wir, da war ich ungefähr 8 Jahre alt. Dieser Kater bekam überwiegend Wurstreste gefüttert und auch mal was vom Tisch, Katzenfutter natürlich auch. Der Kater wurde 18 Jahre alt.
Unser zweiter Kater wurde nur mit "Müllfutter" (Felix, Whiskas und das ganze Gedöns) gefüttert, war, außer das er einmal Katzenschnupfen hatte, nie krank. Auch er wurde knapp 18 Jahre alt.
Es heißt, dass Katzen kein Schweinefleisch essen dürfen, wegen?, fällt mir grade nicht ein. Was finde ich im Futterhaus? Katzenfutter mit Schwein, ich glaube vonAnimonda gibt es das. S6
Meine beiden ersten Katzen wurden überwiegend mit Felix gefüttert, waren auch immer gesund. Bis ich merkte, dass meine Lucky keine Zähne mehr hatte und die Dame im Tierfutterhandel meinte, dass in den ganzen Futtersorten wenig Fleischanteil und vor allem Zucker enthalten sei. Danach habe ich Futter umgstellt, überwiegend TroFu, weil das ja ach so toll und gesund sei. Kater bekam Probleme mit Harngries, wurde über einen längeren Zeitraum mit AB und was weiß ich nicht, vollgestopft. Da war er aber schon kaputt. Chico wurde nur 12 Jahre alt und Lucky 15. Woran Chico gestorben ist, weiß ich bis heute nicht.
Heute stelle ich mir die Frage, ob er nicht mit Felixmüll älter geworden wäre.
 

DanielaJ

Retterin in der Not
#19
Unsere bekommen auch zu 50% Trockenfutter.

Das Mäkelige wird uns dadurch erleichtert, dass es vier Stück sind.
Morgens gibt es eine andere Nassfuttersorte als abends, so dass nahezu bei jeder Fütterung was anderes im Napf ist.

Und sie fressen Felix.

Bisher keine Probleme mit den Nieren, noch mit Harnsteinen - sie sind aber auch erst zwischen 13-18 Jahren, insofern kann das natürlich mit dem Alter noch kommen.......
 

Bea

Wichtel-Fred
#20
So, hatte mich vor 2 Monaten entschlossen die Futterstelle von der Küche auf einen Tisch im Keller zu verlegen.
Das war gut so thup dieses Futtergehampel mit Garfield ist beendet.
Es steht immer Trofu da, Nassfutter gibt es 2 X pro Tag ,
Komischerweise ist der Napf immer, bis auf kleine Reste, leergefressen. Allerdings bin ich noch nie sooft im Keller gewesen wie in der letzten Zeit, hatte ständig Kontrollzwang.

Wenn die Schätzchen zwischendurch was möchten, kommen sie in die Kücke und hocken auf der Arbeitsplatte. Geht gut so wie es jetzt ist.
Ich glaub durch das Füttern in der Küche sind sie verwöhnt gewesen.
Hab ja auch immer sofort reagiert, wenn ER dran gerochen hat und sich angewidert abgedrehte. Ja, besonders ER hatte mich fest im Griff :rolleyes::D
 
Oben