• Hallo Gast,
    Nachdem der bisherige Server ziemlich gründlich abgeraucht ist, habe ich endlich die Gelegenheit zum Server Umzug und Umstieg auf eine neue Foren Software genutzt. Momentan sieht hier noch alles recht unfreundlich aus mit dem Standarddesign (wird schon noch), aber sollte zumindest mal wieder funktionieren, Datenverlust hat es wohl auch keinen gegeben.
    Ich denke, alle Handy-, Tabletbenutzer und Dauerrausflieger werden es lieben, trotz der erstmal ungewohnten Bedienung. Bei Fragen und Anregungen jederzeit PM oder Facebook. Sorry für die Unannehmlichkeiten (Warum passiert sowas eigentlich immer, wenn ich im Urlaub bin?)

    Gruß Fabian,

Zeit für eure Katzen ??

#1
Ich habe jetzt mal eine "doofe" Frage:
Wieviel Zeit verbringt ihr am Tag zu Hause, bei euren Tieren?
Vor allen Dingen diejenigen, die Vollzeit arbeiten....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#2
Also Lola ist morgens von ca. 7.30 bis 13 Uhr allein und darf dann nach einer großen Gassirunde mit ins Büro. Aber ich weiß, dass das natürlich bei den Wenigsten machbar ist.

Abends und am WE eigentlich komplett, außer bei Dingen, wo sie halt nicht mitdarf (z.B. wenn ich Schwimmkurs gebe 1x/Woche ca. 2 Std. abends, einkaufen, Kino etc.)
 
#4
Meine Hunde (auf die Deine Frage in erster Linie bestimmt nicht abzielt) haben unterschiedlich viel Zeit mit mir.
Ich nehme ja immer ein oder zwei mit zur Arbeit, die mich dann quasi den ganzen Tag an der Backe haben.
Der Rest der Hunde hat zwei Gassirunden und ggf. Hundeschule, verbringt den Abend mit mir auf der Couch
und die Nacht vor bzw. in meinem Bett.

Unsere eigenen beiden Katzen sind Freigänger. Flecki kommt im Sommer überhaupt nicht rein.
Der lungert viel im Garten rum und kommt fünfmal am Tag (mindestens)
zum Fressen und für ein paar kurze Streicheleinheiten.

Pussy schlägt sich die Nächte draußen um die Ohren und ist tagsüber nur am Pennen.
Wir sehen uns besonders regelmäßig beim Frühstück, weil sie dann neben mir auf der Couch sitzt und nach Käsebroten angelt. :cool:

Bei den Pflegekatzen sieht das natürlich anders aus. Für die nehmen wir uns außerhalb der Arbeitszeit
immer mal wieder ein paar Minuten hier, ein Momentchen da, um zu kuscheln, zu spielen, sie zu erziehen etc.
Und natürlich sitzen auch die häufig abends mal einfach nur mit auf der Couch.

Einer von uns ist -abgesehen von der gemeinsamen Arbeitszeit- eigentlich meistens Zuhause.
 

bueffelin

Hüterin der Hasen
#5
Je nach dem wie mein Mann gerade Schicht hat, wie ich arbeite und was nach der Arbeit noch erledigt werden muss o.ä. kann es schon mal vorkommen das die 3 auch schon mal von 7.30 bis ca. 18.00 alleine sind.
Allerdings ist das nicht die Regel.
Meist ist spätestens um 16.00 wieder jemand da.
Aber das interesiert das Katervolk dann meist auch recht wenig.
Sie liegen dann lieber auf irgend welchen Fensterbänken in der Sonne und tauchen gar nicht erst auf.

Ich hab nicht den Eindruck als würden sie uns vermissen.
Auser der Napf ist leer. Aber sie haben meist Trockenfutter stehen.
Allerdings werden sie im Winter auch wieder etwas anhänglicher, wenn Frauchen als Wärmflasche gebaucht wird :)


LG

Marion
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
Kurz zum Hintergrund meiner Frage:
Mir hat jetzt jemand vorgeworfen, dass ich eh keine Zeit für meine Katzen hätte, usw, usw… also jedenfalls nicht nett.

Ok, manchmal habe ich ein schlechtes Gewissen, wenn ich Abends noch zu meinem Freund fahre, aber ich kann mich nicht teilen und ich denke, dass die Katzen mit der Situation gut zurechtkommen.

Normalweise bin ich 9-10 Std am Tag arbeitstechnisch weg. Hinzu kommt 2x die Woche Abends zum Sport und 1x unter der Woche zu meinem Freund, wo ich dann auch über Nacht bleibe. Ich komme nach der Arbeit aber immer nach Hause, vor bzw. nach dem Sport natürlich auch. Und bin dann natürlich der Katzenbespaßer ;-)

An den Wochenende bin ich auch mit meinen Freund unterwegs, aber auch nicht durchgehend, da er Samstags Vormittags eh meist arbeitet und Sonntags Fußball spielt, d.h. ich bin die Hälfte der Tage auch Zuhause.
Die Katzen sind nie länger als 24 Std am Stück alleine, sie werden immer zu ungefähr der gleichen Zeit Spätnachmittags versorgt. Wenn ich eine Einzelkatze hätte, würde ich diese noch nicht mal einen halben Tag alleine lassen… aber so? Die Kater beschäftigen sich die meiste Zeit miteinander, spielen, kuscheln zusammen.

Muss ich ein schlechtes Gewissen haben? Ehrliche Meinung bitte!!
 
Zuletzt bearbeitet:
#7
Ich hab zwar NUR Hunde, aber bei mehreren Katzen ist das wohl etwas anders als bei den Hunden.
Mein Sohn hat 4 Katzen, die freuen sich zwar, wenn ihre Menschen da sind, aber nur 1 ist dann immer um die beiden Menschen, die anderen sind so mit sich beschäftigt, die kommen zwar mal gucken, wenn sie heimkommen, aber dann sind die sich selber oft genug.
 
#8
hast du das Gefühl dass deine Katzen zu kurz kommen? Ich denke, dass man als verantwortuungsbewußter Tierhalter mitbekommt wenn sie sich nicht wohlfühlen und dich bzw. etwas vermissen und du sicherlich für einen Ausgleich sorgst. Häufig kommen solche Sätze von Leuten die ganz viel Zeit haben (Rentner oder so ähnlich) und das ist nicht vergleichbar. Außerdem hast du mehrere Katzen die sich miteinander beschäftigen. Mehr Zeit für sie wäre evtl. gut aber brauchen sie es?
 
#9
Ohne die Katzen zu kennen, würde ich sagen, dass das gerade an den
Tagen, an denen Du bei Deinem Freund übernachtest zu viel an Abwesenheit
ist. So etwas ginge für mich mal, aber nicht regelmäßig. Dies aber -wie gesagt-
ohne Deine Katzen zu kennen. Ob sie sehr auf Dich bezogen sind oder sich lieber
mit ihren kätzischen Mitbewohnern beschäftigen, musst Du sagen können.
Gerade bei Katzen gehen die Ansprüche an ihre Menschen enorm auseinander.
 

bueffelin

Hüterin der Hasen
#10
Ich persönlich würde meine Kater nicht regelmässig so lange alleine lassen wollen.
Auch wenn sich meine nicht unbedingt immer so viel mit mir abgeben, ist es mir persönlich schon wichtig sie möglichst jeden Tag ein paar Stunden im Auge zu haben.
Arbeit läst sich nun mal nicht ändern.
Aber ich würde versuchen anderes ein wenig zu ändern.

LG

Marion
 
#11
Ohne die Katzen zu kennen, würde ich sagen, dass das gerade an den
Tagen, an denen Du bei Deinem Freund übernachtest zu viel an Abwesenheit
ist. So etwas ginge für mich mal, aber nicht regelmäßig.
Hmmm... Also ich bin morgens zu Hause, fahre Arbeiten, bin dann wieder für mind. 2 - 3 Stunden zu Hause, fahre zu meinen Freund und bin dann nach Feierabend wieder Zuhause... Rein "anwesenheitstechnisch" macht das für mein Gefühl nicht viel Unterschied, weil ja nur die Nacht (wo mich die Katzen eh nicht sehen, weil SZ-Verbot) und die halbe Std morgens vor der Arbeit fehlt.
Generell kommen alle Katzen gleich nach Heimkunft angerannt, aber wohl hauptsächlich wegen Hunger ;-)
Natürlich wollen alle gestreichelt werden, aber sie trollen sich auch recht schnell wieder. Der einzige, der gerne abends auf dem Sofa mit mir kuschelt ist Mäxchen.
 
#13
Shani ist im sommer fast immer draussen und kommt nur abends und morgens zum fressen und für ein nickerchen nach hause. Wenn es kühler wird, ist sie tagsüber draussen und kommt zum schlafen rein. Aber wie auch immer: ich bin eindeutig mehr zuhause als meine katze :p
 

Steffilotti

Forums Finanzministerin
#14
Die neueren Hundeantworten habe ich mal in den anderen Thread verschoben, die alten nicht, da würde dann zuviel aus dem Zusammenhang gerissen werden. Außerdem habe ich sie in die Hunde-/Katzenecke verschoben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben