• Hallo Gast,
    Nachdem der bisherige Server ziemlich gründlich abgeraucht ist, habe ich endlich die Gelegenheit zum Server Umzug und Umstieg auf eine neue Foren Software genutzt. Momentan sieht hier noch alles recht unfreundlich aus mit dem Standarddesign (wird schon noch), aber sollte zumindest mal wieder funktionieren, Datenverlust hat es wohl auch keinen gegeben.
    Ich denke, alle Handy-, Tabletbenutzer und Dauerrausflieger werden es lieben, trotz der erstmal ungewohnten Bedienung. Bei Fragen und Anregungen jederzeit PM oder Facebook. Sorry für die Unannehmlichkeiten (Warum passiert sowas eigentlich immer, wenn ich im Urlaub bin?)

    Gruß Fabian,

Bauchspeicheldrüsenentzündung- Pepe liegt in der Klinik

Charlotte

Well-Known Member
#1
Hallo liebe Foris!

Kennt sich jemand von Euch mit Bauchspeicheldrüsenentzündung aus? Pepe liegt seit gestern in der Klinik und es geht ihm sehr schlecht. Die Ärztin sagt, dass die Medikamente nicht anschlagen und es heute sogar schlechter ist als gestern. Es fehlen wohl noch einige Blutwerte, aber momentan sieht es nicht gut aus.

Pepe kommt auch aus Jerez. Tanja (internette) hat ihn von ihrem Besuch bei Montse mitgebracht. Er war dann bei mir als Pflegehund und ich habe ihn an Witha vermittelt. Sie ist nicht mehr so oft hier im forum, liest aber mit. Sie ist ganz verzweifelt.

Bitte drückt alle Daumen und schickt ihm gute Gedanken.

Liebe Grüße. Petra

Hier noch ein Foto von Pepe:

 
Zuletzt bearbeitet:

kfrau

Active Member
#3
Hier wird auch kräftig mitgedrückt. :kleeblatt:

Bauchspeicheldrüsensachen sind fies. :( Meine Katze Sarah hat lange nur noch Nahrung, die mit Pankreatin 'vorverdaut' wurde
verwerten können... Ich weiß also, wovon Du sprichst... :(

Edit: Oh man - ist der niedlich!
 
Zuletzt bearbeitet:
#5
Auch ich drücke alles was geht... Wissen tu ich nicht viel darüber, nur das es echt AUA für den Armen ist...
Halt uns auf dem Laufenden, ja?

Traurige Grüße Donna
 

Bea

Wichtel-Fred
#10
Der Süße :knuddel:
Ich drück dich und auch Witha ganz doll, gebt nicht auf glaubt an Pepe.
Och nein, der Kleine er muß es einfach packen.
 

DanielaJ

Retterin in der Not
#12
Akutphase ist immer besch.....
Die Viecher hängen am Tropf und hängen total in den Seilen und man kann nichts tun.

Ihr könnt versuchen, ihn homöopathisch zu unterstützen. Als es bei Paul akut war, half ihm damals Carbo Vegetabilis. Dadurch bekam er wieder soweit Aufschub, dass danach auch die Schulmedizin besser griff.
Kann helfen, muss aber nicht.

Ich drücke die Daumen!
 

Charlotte

Well-Known Member
#14
Akutphase ist immer besch.....
Die Viecher hängen am Tropf und hängen total in den Seilen und man kann nichts tun.

Ihr könnt versuchen, ihn homöopathisch zu unterstützen. Als es bei Paul akut war, half ihm damals Carbo Vegetabilis. Dadurch bekam er wieder soweit Aufschub, dass danach auch die Schulmedizin besser griff.
Kann helfen, muss aber nicht.

Ich drücke die Daumen!
Danke! Ich gebe es sofort weiter. Du warst ja damals auch am Flughafen, als Pepe (Felipe) hier ankam.

Liebe Grüße. Petra
 

Nelle

Dreifachmutti
#15
Ach menno, alle erdenklich guten Genesungswünsche.
Ich wünsche Euch sehr, dass ihr mit der Klinik Erfolg habt und es dem Pepe bald wieder besser geht.

:kleeblatt::kleeblatt::kleeblatt::kleeblatt:

Herzliche Grüße
Jutta
 
#19
Alles Gute für den kleinen Kerl.

Ich weiss leider aus Erfahrung wie schmerzhaft das für die Fellis sein kann.

Mein kleiner Terrier musste vor drei Jahren das erstemal an den Tropf. Er hat sich vor schmerz auf dem boden gekrümmt ;(
dann hat er sich wieder gerappelt. und dieses jahr nach ostern, kam wieder das böse erwachen.

BSD werte ziemlich schlecht, leber/galle natürlich auch gleich mit.
mit strenger diät und zugefütterten enzymen ist er nun auf dem weg der besserung.
ich entgifte ihn grad und dann wird der darm wieder aufgebaut.
aber ich denke er wird sein leben lang die enzyme benötigen.

das heisst aber auch, keine kauartikel, kein getreide - bei uns war es auch kein reis,kartoffel oder hirse, er hat die stärke nicht verarbeiten können.

wie gesagt nach acht wochen nur hähnchen/möhre/fenchel zwischendurch stullmisan, da er sich noch einen blutigen durchfall eingefangen hatte.
von 7,9 auf 6,2 kg abgemagert war - sind wir nun auf dem besten wege.
es geht ihm gut, festen stuhl, er ist gut drauf.
bekommt aber nach wie vor fressen wie beschrieben, aber das ist egal auch wenn ich es immer für ihn kochen muss.
er scheint zumindest grad recht stabil zu sein.

ich drücke ganz fest die daumen das er sich erholt.
 

Alma

Die Fluffige
#20
Für den Pepe sind auch hier die Daumen gedrückt!!
Er wird es schaffen und sich wieder rappel.
Aber wie man aus den Vorberichten entnehmen kann, Geduld ist hier gefragt!!
Ich weis wir sind alles keine Geduldsbolzen, aber erzwingen läßt es sich nun einmal leider nicht :(


Boah nee!!​

Da lebt ein Hund im Paradies, weil das Frauchen die schönsten Leckereien für Hunde verkauft
und er selbst lebt von Hühnchen und Fenchen S2 Wo gibt es denn sowas!!​
 
Oben