• Hallo Gast,
    Nachdem der bisherige Server ziemlich gründlich abgeraucht ist, habe ich endlich die Gelegenheit zum Server Umzug und Umstieg auf eine neue Foren Software genutzt. Momentan sieht hier noch alles recht unfreundlich aus mit dem Standarddesign (wird schon noch), aber sollte zumindest mal wieder funktionieren, Datenverlust hat es wohl auch keinen gegeben.
    Ich denke, alle Handy-, Tabletbenutzer und Dauerrausflieger werden es lieben, trotz der erstmal ungewohnten Bedienung. Bei Fragen und Anregungen jederzeit PM oder Facebook. Sorry für die Unannehmlichkeiten (Warum passiert sowas eigentlich immer, wenn ich im Urlaub bin?)

    Gruß Fabian,

Frischfleisch

kfrau

Active Member
#1
Ich möchte doch mal austesten, ob mein Nikolaus Frischfleisch mag.

Was nehme ich denn da am besten? Geflügel (Salmonellen) und Schwein (Aujeszky-Virus)
wohl ja besser nicht. Rind? Und was davon? Was kommt i.d.R. besonders gut an?

Wir (Zweibeiner) essen kein Fleisch und darum dachte ich daran, zum Austesten einfach mal
1 Stück :)D) Rindergulasch einzukaufen. :cool:
Ist das eine gute Idee?

Ich möchte nichts kochen - es sollte roh sein.

Muß ich sonst noch was beachten? Bakterien, Würmer,... oder was weiß ich?
 

DanielaJ

Retterin in der Not
#3
Lass Dir doch vom Metzger zum Probieren mal 50-100gr Rinderhack geben.
Das ist dann so schön...äh.... fast wie vorgekaut.... :rolleyes:
Und man stürzt sich nicht in Unsummen, wenn es doch nicht gut ankommt.
 
#4
Danielas Idee find' ich gut, für den Anfang! :)

Da Hund und Katz' aber mit Salmonellen ganz
anders umgehen, als der menschliche Organismus,
kannst Du auch rohes Geflügel füttern.
Dani liebt Hühnerherzen und -mägen besonders.
Aber auch wenn wir Hühnerbrustfilets essen, steht
die Bande hier parat.

Mit dem Aujeszki-Virus hast Du allerdings recht -
also bitte kein Schweinefleisch verfüttern.

Wenn sich der Niko begeistern lässt, habe ich hier
auch ein Katzenbarf-Buch was ich Dir leihen könnte.
 

Melle

Abi - Schneckchen
#5
Mit Rind macht man bestimmt nichts falsch.

Ich barfe meine Katzen nicht, ist mir in der Theorie zu schwierig, also was ich so gelesen habe zwecks Taurin usw.
 
#6
meine katzen fressen mit begeisterung mäuse, vögel usw. frischfleisch, das ich ihnen anbiete, lehnen sie hingegen kategorisch ab, egal, was es ist...
ich würde also miniportionen von unterschiedlichem fleisch beim metzger holen und schauen, ob katzi es überhaupt annimmt, und wenn ja, was es mag...
 

kfrau

Active Member
#7
@Daniela: Hm... Ich weiß nicht bzgl. des Hacks. Ist das nicht irgendwie gefährlich, selbst wenn der Metzger
das frisch durchlässt. Gefahr durch Bakterien im Fleischwolf oder so, wenn man es roh ißt?

@Ickie: Wie gehen Hund und Katz mit Salmonellen um im Gegensatz zu Menschen? Sind sie nicht so empfindlich?
Gefühlsmäßig bin ich eher vom Gegenteil ausgegangen, weil der Katzenmagen/-darm
ja sehr schnell aus dem Lot kommt.
Bezgl. Hühnerherzen oder -mägen wüßte ich nicht, wo ich mal ein Stück zum Probieren kaufen könnte.
Die Bauern hier in der Gegend bieten nur Schwein, Rind und ganze Gänse.
Oder gibt's das stückweise im Supermarkt an der Frischetheke? Aber ob das dann wirklich frisch ist?
OT: Wie geht es denn der Dani jetzt ohne ihr Täublein Candela?

@Melle: Richtig barfen möchte ich auch nicht. Ich würde nur gerne wissen, ob Frischfleisch gemocht wird.
Wenn es nämlich so geliebt wird wie z.B. von Ickies Dani, dann möchte ich Nikimaus auch ab und an mal
damit beglücken.
 

kfrau

Active Member
#9
Prima, gut. :) Dann werde ich es mal für den Anfang mit einem Klecks Rinderhack versuchen.
Kauf ich morgen. Bin schon gespannt.
Ich werde berichten. ;-)
 

DanielaJ

Retterin in der Not
#10
Für den Fall der Fälle:
kennen sie Joghurt oder Quark?
Manchmal hilft es beim ersten Verschmähen, das dann mit drunterzumischen und sie so eher beiläufig auf den Geschmack zu bringen.
 

kfrau

Active Member
#11
Niko kennt Hüttenkäse, mag den aber überhaupt nicht.
Neli frißt leider nur Trockenfutter - das würde mich also sehr überraschen, wenn er am Frischfleisch Interesse hätte,... aber - wer weiß. ;-)
 

Rusty

Morgenmuffel
#13
Also wegen Salmonellen und Co brauchst Du keine Angst zu haben, Katzen haben viel den kürzeren Verdauungstrakt und aggressivere Magensäfte als Menschen, drum bei normal guter Hygiene beim Fleisch reichen alles kein Thema. Küchenutensilien und Näpfe (kein Kunststoff, besser Keramik oder Metall) anschliessend richtig heiss spühlen.

Solange Du nur 20% der Gesamtfuttermenge Rohfütterst brauchst Du nicht zu supplementieren. Was einer meiner Kater liebt und bei mir als Lockstoff gilt: bisschen Olivenöl drüber.

Ich gebe Rindsleistenfleisch (Muskelfleisch), Geflügel in ganzen Stücken oder beim einen Kater mehr zerkleinert. Beim Geflügel (Huhn oder Truthahn) sehr beliebt: Hälse, Flügel, dort nimm den Röhrenknochen aber bitte raus, der ist etwas heikel da sehr spitz, wenn einer nicht schön zerkaut. Es gibt auch Eintageskücken, sofern Dosi das zu geben schafft. Innereien mögen sie zBsp Lammherz. Dann kanns auch mal etwas Pferde- oder Kaninchenfleisch geben, aber zweiteres eher selten, da es recht teuer ist wenn ich's über den Shop beziehen muss.
 

kfrau

Active Member
#14
Was einer meiner Kater liebt und bei mir als Lockstoff gilt: bisschen Olivenöl drüber.
Das klingt gut - Kann ich probieren, wenn er es nicht gleich nehmen sollte.
Er hat ein Futter in dem Leinöl drin ist, was er sehr gerne mag - könnte also ein Ölfan sein.
Obwohl... Habe das gleiche Futter auch mit Traubenkernöl und das mag er gar nicht. :rolleyes:

Muß ich das Hack sonst irgendwie würzen? Bischen Salz dran? Nee, ne?
 
T

tierhilfe-seesen

Guest
#15
Rind, Geflügel, Lamm und Fisch bekommen unsere nebenbei
immer gefüttert. Einige fressen lieber klein gewolft, andere
lieber größere Stückchen. Auch Quark und Joghurt gibt es.
Manche mögen es, manche eben nicht. ;-)
Da meine Babys alle ab der 4. LW Rindermett gekommen,
sind sie es gewohnt und bleiben meist beim Frischfleisch.
Habe nur gute Erfahrung mit Barfen bzw. Teilbarfen gemacht.

Schau mal hier: http://www.fellnasen.dyndns.org/showthread.php?t=12425&highlight=mika&page=2
da siehst du unseren Mika mit Eintagsküken.
 

Rusty

Morgenmuffel
#16
Salzen würde ich nicht, das wär nur bei vollumfänglicher Rohfleischfütterung in kleinster Dosierung nötig. Jemand hat Dir ja noch ein Barfbuch angeboten, würde das nehmen, wenn Du dran bleiben willst. Du musst damit rechnen, dass sie am Anfang etwas schnöselig tun, denn rohes Fleisch hat keine Lockstoffe drin und nix so stinkiges wie Fertigfutter, es riecht quasi nach nix für die Katzis ;-)

Bei den Ölen gibts ja verschiedene, und somit sind die Geschmacksrichtungen eben auch unterschiedlich, wie bei den Geschmäckern der Katzen;-) Muss auch mal teste, wie mein schwarzer Prinz Lein- oder Lachsöl findet, auf Olivenöl fährt er völlig ab. Was Du auch in kleiner Menge als Geschmacksverstärker nehmen kannst (musste bei Osiris viel Tricksen zu Beginn) - geriebener Parmesan oder sonst einen leckeren Käse :D

Hier noch ein vielempfohlener Link zum Thema Katzen-Rohfütterung:
http://www.savannahcat.de/
 

kblix

Well-Known Member
#17
alle Katzen hier bekommen ca. jede 5-6 Mahlzeit Frischfleich, was ca. 15-20% Barf mit TK Hühnerherzen, die kann man so schön einzeln auftauen oder auch Hühnermägen, Rindergulasch auch TK Lamm was portioniert ist, etwas Fett lass ich immer dran sie brauchen das ja auch, neben zusätzlich mittel- bis Premiumfutter, Bierhefeflocken und Taurin (wichtig in Wasser aufgelöst sonst kotzen sie).

Hier gut beschrieben:
http://www.katercarlo.de/taurin.html

auch TK Hühnerflügel aufgetaut, knautschen sie weg.

Wo ich selbst ein Problem mit habe sind TK Eintagsküken und TK Mäuse :eek:
 
T

tierhilfe-seesen

Guest
#20
Ja, das Forum kann ich nur empfehlen. thup
Übrigens bekommen wir von der Truppe
unsere Frischfleischspenden jeden Monat. ;-)
 
Oben