• Hallo Gast,
    Nachdem der bisherige Server ziemlich gründlich abgeraucht ist, habe ich endlich die Gelegenheit zum Server Umzug und Umstieg auf eine neue Foren Software genutzt. Momentan sieht hier noch alles recht unfreundlich aus mit dem Standarddesign (wird schon noch), aber sollte zumindest mal wieder funktionieren, Datenverlust hat es wohl auch keinen gegeben.
    Ich denke, alle Handy-, Tabletbenutzer und Dauerrausflieger werden es lieben, trotz der erstmal ungewohnten Bedienung. Bei Fragen und Anregungen jederzeit PM oder Facebook. Sorry für die Unannehmlichkeiten (Warum passiert sowas eigentlich immer, wenn ich im Urlaub bin?)

    Gruß Fabian,

Mandy will nicht wirklich fressen...

#25
Thunfisch oder Huhn geht auch nicht?
So ein kleines Stückchen kann man auch abends noch geben, damit der Magen nicht übersäuert.

Meinen Oldies habe ich ins Futter immer etwas untergemischt:
mal ein Yoghurt/Quark/Hüttenkäse, Ei gekocht (Eigelb kann man roh geben), mal Obst oder Gemüse (Zucchini, Karotte, Salatgurke, Apfel, Banane usw.) mal gedünstete Innereien (Rinderleber, Hühnermägen, Hühnerleber, oder auch mal Fleisch von einer Beinscheibe) oder auch mal einen gekochten/gebratenen Fisch ( in der Hand kleingestückelt und damit evtl. Gräten entfernt). Mal auch Gemüsebrühe oder Soße (nicht stark gewürzt) vom Menschenessen. Mal Nudeln, Reis oder auch Kartoffeln - wenn es der Hund verträgt.
Das bringt auch viel Abwechslung ins Futter.

Das Fleisch oder den Fisch kann man auch selbst trocknen (Backofen, Dörrautomat), der Vorteil dabei ist, dass man selbst bestimmen kann, wie "trocken" es wird (auch wegen Geschmack/Geruch) und es sind keine Zusatzstoffe (zur Haltbarkeit, gegen Futtermilben usw.) vorhanden. Alles eignet sich auch für abends als kleines Häppchen.

Vll ist ja in meiner Aufzählung etwas dabei, das euch beiden hilft?
 
#26
Mandy's Nierenwerte sind misserabel
Sie bekommt nun Nierenfutter und morgen eine Aufbauspritze ...Montag und Dienstag Infusionen. ...aber ihre Lebenserwartung sind maximal wenige Monate...vor nicht mal einem halben Jahr waren ihre Blutwerte in Ordnung. ..
 

lucky

Bahnhofsvorsteherin
#28
Duna hat von mir 3 x täglich Infusion bekommen über eine Woche lang. Nierenkranke haben in akkut Phase wenig Appetit und Nierenfutter schmeckt nicht so gut. Deshalb fressen sie noch schlechter. Deshalb habe ich ihr in der akkut Phase fast ausnahmslos dies gefüttert:
https://www.amazon.de/Reconvales-AntiPhos-90-Katze-Hund/dp/B00HBFCWBC
Und von Mac Donald Pommes ohne Salz bestellt und auch bekommen. Die frass sie ganz gerne. Wir haben ca 10 Tage gebraucht mit diesem Programm, dann hat sie wieder gefressen, sogar ihr Nierenfutter. Sie hatte dann noch gut 1,5 Jahre, die wir beide genossen haben.
 

Biggee

Braves Mädchen
#29
Im April hatte ich das so ähnlich auch mit Ylana. Vei ihr waren die Nierenwerte schlecht bedingt durch den krassen kaliummangel durch die hohe Entwässerung. Sie bekam 3 Tage lang Infusionen mit Kalium. Ich habe ihr alles mögliche an Futtet angeboten. Nun bekommt sie Kaliumgranulat ins Maul gespritzt viermal die Woche von mir. Seitdem ist es besser.
Gib nicht so schnell auf, bei uns hieß es auch das macht sie nicht lange mit und voilá sie ist immer noch da.
Ich drücke euch die Daumen.
 
#33
https://leish.info/suc-von-heel/

Vielleicht ist das ja auch etwas für Mandy. Leons Nierenwerte sind auch schlecht und wir probieren das jetzt zur Unterstützung. Alles Gute für euch!!
Liebe Grüße. Petra
Mandys Nierenwerte sind leider trotz Nierenfutter unverändert...
Nun bekommt sie das von dir genannte noch zu Unterstützung, ansonsten ist sie momentan relativ gut zufrieden, deshalb hatte ich ein bisschen Hoffnung...hoffe nur die sie mir rechtzeitig zeigt wenn sie nicht mehr mag....möchte nicht das sie leidet...
 
Oben